Hochzeitsworkshop bei Ross Harvey

Vor einigen Wochen meldeten Manuel und ich uns für ein Nikon Seminar bei Ross Harvey an.
Ross ist ein mehrfach ausgezeichneter Hochzeitsfotograf aus England, ich finde seine Bilder sind berührend und wunderbar von der Gestaltung her. Der Vortrag des Seminars handelte von den kreativen und psychologischen Aspekten seiner Fotografie. Er beschrieb seine Techniken wie er fotografiert und mit den Menschen umgeht und auf was er bezüglich der Bildgestaltung achtet. Der Vortrag war so spannend! Weil am Workshop den er am nächsten Tag gab noch Plätze frei waren, meldete ich mich spontan auch noch zu diesem an. Den ersten Teil am Morgen kannte ich bereits da es der selbe Vortrag war und so ging ich arbeiten. Pünktlich aufs feine und lustige Miteinander am Mittagessen war ich dann wieder im Schwellenmätteli. 
Während des ersten Teils des Nachmittages schauten wir Ross zu, wie er verschiedene Teilnehmer des Workshops positionierte und fotografierte. Dabei erklärte er seine Vorgehensweise anschaulich in der Praxis. Anschliessend bekamen wir selbst Zeit seine Tipps anzuwenden. Dabei ging er von Gruppe zu Gruppe und gab weitere Inputs. Das Schwellenmätteli bildet eine wunderbare Kulisse und erstaunlich viele Fotografiemöglichkeiten! Ein, zwei Bilder die dabei entstanden, sind am Ende des Blogeintrags zu sehen. 
Der zweite Teil des Nachmittages bestand aus einem Theorieteil. Ross zeigte uns wie er Bilder verarbeitet, präsentiert und sie dem Paar und der Familie zukommen lässt. Seine Vorgehensweise ist sehr interessant und da konnte ich einiges mitnehmen. 

Ich lernte während des Workshops, dass es vor allem darauf ankommt das ich an mein Können glaube und übe. Das werde ich auch versuchen in die Praxis umzusetzen. Nun freue ich mich richtig darauf, das Gelernte auszuprobieren! Ende Mai startet dann die Hochzeitssaison auch für mich. 

Am Montag waren zufälligerweise auch noch Matthias und Oli im gleichen Workshop. Da sieht man sich echt lange nicht und dann gleich alle auf einem Haufen. Genial!
Herzlichen Dank an Ross, für das anschauliche und geduldige Erklären sowie auch an Stefan von Nikon für die Organisation! Es war wirklich toll.