Mit So Wasted im Aufnahmestudio

Am 14. Februar besuchte ich So Wasted in Deutschland um ein paar Bilder von ihnen während dem Aufnehmen von Songs zu machen. 
Ich war vorher noch nie in einem Studio und richtig gespannt! Eingerichtet war's etwas chaotisch, praktisch keine Ecke des Kellers war leer – aber gemütlich. Am meisten verwunderte mich, wie wenig man von draussen mitbekommt. So verflogen die beiden Tage im Nu, ohne dass ich (bis auf den Gang zur Bäckerei und zur Pension) etwas von Pforzheim gesehen hätte. 
Etwas speziell war mein Aufenthalt in der Pension. Stellt euch eine richtig schrullige, ältere Dame vor. Sie bewirtschaftet in ihrem Haus drei kleine Zimmer, welche so altmodisch daherkommen, das sie bereits wieder modern sind. Der Hauseingang war richtig schön zugestellt mit Pflanzen, Spiegeln, Kommoden, Blumentapete… Da ich etwas spät nach Hause kam abends konnte ich kein Foto mehr machen – das wollte ich am Morgen nachholen. 
Ich schlief ziemlich schlecht, da ich immer wieder geweckt wurde – am Morgen war dann ein riesiger Tumult im Nebenzimmer, mit Geschrei usw. Da alles äusserst ringhörig war, dachte ich während dem Duschen, die wütende Person stünde neben mir im Zimmer. So bekam ich dann die Ankunft der Polizei ziemlich genau mit – die Frau (und ihr kleines Kind) wurden zur Polizeiwache abgeführt und ich machte mich aus dem Staub. Ohne das Treppenhaus zu fotografieren, denn das war voll mit Beamten. Huch...

Schon speziell, da verschlägt es mich einmal nach Pforzheim und dann erlebe ich sowas! 
Hier ein paar Bilder, mehr könnt ihr im Portfolio ansehen.