Berlin 2015

Guten Morgen miteinander!
Ich sitze gerade im Zug nach St. Gallen um dort die nächsten paar Tage einen überbetrieblichen Kurs meiner Ausbildung zu machen. Am Freitag bin ich von Berlin heimgekommen und hatte einige Fotos zu sortieren und anzuschauen. Manuel und ich verbrachten fünf Tage in der speziellen Stadt. Während dieser Zeit wohnten wir via Airbnb bei Johannes, was sehr angenehm war! Zuerst war ich noch ziemlich kritisch ob das was wird – so ganz vertraute ich Airbnb dann doch nicht. Aber es war richtig toll. 
Wir hatten unseren Flug am frühen Sonntagmorgen. So früh, dass wir am Samstag um 22 Uhr merkten, dass es mit dem ersten Zug eigentlich viel zu knapp wird. Also packten wir schnell fertig und mieteten ein kleines Zimmer in Zürich. Nachdem wir am Sonntag angekommen waren und unser Gepäck abgeladen hatten besuchten wir als erstes den Mauerparkflohmarkt. Der ist schon ziemlich toll. Aber beim Kaufen von Gegenständen muss man etwas aufpassen ob die auch wirklich so retro sind wie sie wirken. Ging auf alle Fälle mir so. Der Flohmarkt ist ziemlich gross und hat für jeden etwas bereit. Wer sich nicht für die Gegenstände interessiert, mag dafür sicher das Essen und die Musiker. Anschliessend schauten wir uns ziemlich lange in der Stadt um und besuchten das Brandenburgertor sowie die Bernaustrasse wo die Berliner Mauer interessant dokumentiert ist. Zu diesem Zeitpunkt war das aber ziemlich voll am Brandenburgertor. So entschieden wir uns, am Dienstagmorgen vor Sonnenaufgang dieses und das Holocaustmemorial zu besuchen. Was sich dann auch wirklich lohnte. Die nächsten Tage verbrachten wir dann mit essen, gehen, fotografieren und schlafen. Leider erwischte uns beide eine deftige Erkältung, das war ziemlich mühsam. 
Das Angebot an Essen in Berlin ist wirklich einmalig vielfältig und sehr günstig im Schweizer Vergleich. Wir haben sehr viel ausprobiert, nur die vegetarische Currywurst konnten wir nirgends finden. 
Absolut nicht zu empfehlen ist aus meiner Sicht die East Side Gallery. Da führt nebenher eine mehrspurige Strasse, es ist überrannt mit Touristen und die Mauerbemalungen sind mit Namen bekritzelt. Ein Highlight unseres Besuches war die Führung durch den ehemaligen Flughafen Tempelhof und der Besuch des Schlosserparks in Potsdam!

Fotografiert habe ich vor allem mit dem 35mm und dem 85mm und der Nikon d4 :)